Cantaloupemelone

Die Cantaloupe-Melone (Cucumis melo var. Cantalupensis), auch Cantaloup-Melone, Kantalupmelone oder Warzenmelone, gehört zu den Zuckermelonen und wird wegen ihres Geschmacks auch als Königin der Melonen bezeichnet. Die wichtigsten Cantaloupemelonen sind die Charentais und die Ogen Melone.

Cantaloupemelone

Geschichte und Herkunft

Ursprünglich soll die Cantaloupemelone aus Indien und Afrika stammen. Ihren Namen hat sie vermutlich von der Stadt Cantalupo nahe der französisch-italienischen Grenze haben, wo sie in Europa erstmals angebaut wurde. Schon im antiken Griechenland und in Ägypten wurden Cantaloupemelonen angebaut.

Heute liegen die Hauptanbaugebiete in Spanien, Italien und Frankreich.

Aussehen und Geschmack

Die Form der Cantaloupemelone ist kugelig, die Schale ist beigefarben bis hellbraun, längs gerillte und mitunter auch mit Warzen bedeckt, was ihr den Namen Warzenmelone einbrachte. Sie gehören zu den kleineren Melonensorten mit einem Durchmesser von 7 bis 10cm und einem Gewicht von 0,5 bis 1,5 kg.

Das Fruchtfleisch ist gelborange und weist oft eine leichte Rosafärbung auf. Es schmeckt weich, saftig und sehr süß. Das Fruchtfleisch ist sehr empfindlich und verdirbt schnell.Die Kerne liegen in der Mitte der Frucht und lassen sich daher gut entfernen.

Inhaltsstoffe

Centaloupemelonen enthalten wie alle Melonensorten sehr viel Wasser und wenig Kalorien. Sie sind reich an Calcium, Kalium sowie Vitamin C und Beta-Carotin.

Cantaloupemelone in der Küche

Vorrangig werden auch die Cantaloupe-Melonen roh oder als Zutat für Obstsalat verwendet. Besonders für Desserts und Süßspeisen wie Eis, als Beilage zu Schinken, Salami und Käseplatten eignet sich das süß-würzige Fruchtfleisch gut.

Gewürfelt oder in Kugelform werden die Cantaloupemelonen außerdem gern für sommerlich-frische Drinks und Cocktails, in Sekt und Bowle verwendet. Versuchen Sie zum Beispiel eine Mischung aus Sekt und Weißwein, in sie Sie Kugeln aus Wasser- und Cantaloupemelone geben und die Sie mit Likör, Fruchtsaft und Vanillezucker würzen.

Auch herzhaften Gerichten wie Melonencurry verleiht die Cantaloupemelone einen exotischen Geschmack und nicht zuletzt als Dekoration eignen sich die dekorativen Früchte gut.

Einkauf und Lagerung

Von Anfang April bis Ende September ist die Hauptsaison der Cantaloupemelonen. Wie bei anderen Melonensorten sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Schale nicht beschädigt ist, da sonst das Fruchtfleisch sehr schnell verdirbt.

Cantaloupemelonen lassen sich bei Raumtemperatur einige Tage lagern. Sie sollten erst kurz vor dem Verzehr in den Kühlschrank gegeben werden.

Cantaloupemelone

Quellen

  • Bendel, Lothar: Das große Früchte- und Gemüselexikon. Düsseldorf: Albatros Verlag, 2002.
  • Das große Buch vom Obst : Warenkunde, Küchenpraxis, Rezepte. München: Teubner Edition, 2002.
  • Das große Lexikon der Früchte und Gemüse : Herkunft, Inhaltsstoffe, Zubereitung, Wirkung. Köln: Anaconda Verlag, 2008.
  • Die kleine Speisekammer : Lebensmittelkunde von A – Z. Bindlach: Gondrom, 1996.
  • Lehari, Gabriele: Exotisches Obst und Gemüse für die Küche. Stuttgart: Ulmer, 2006.

Weiterführende Links


Redaktion: Ilga Becker
Datum: 20.04.2010