Wege zum Wunschgewicht

Die Diät "Wege zum Wunschgewicht" stammt von dem österreichischen Sachbuchautor Herbert Jost. Sein umfassendes Diätprogramm zum langfristigen gesunden  Abnehmen beinhaltet drei Komponenten - Ernährung, Körper und Verhalten.  Das vorgesehene ballaststoffreiche sowie fettarme Ernährungskonzept basiert auf den Grundsätzen einer Mischkosternährung, d.h. sie besteht aus viel Obst und Gemüse, Getreideprodukten, vorwiegend pflanzlicher Fette sowie Rohkost.

Wie funktioniert die Diät "Wege zum Wunschgewicht"

Diese Diät beginnt mit einem Esstagebuch, welches eine Woche lang geführt werden soll. Das Tagebuch soll dazu führen,  dass eigene Essverhalten zu reflektieren sowie der täglich aufgenommen Kalorienzufuhr bewusst zu werden. Ziel ist es, Gewicht und Kalorien der Nahrungsmittel einschätzen zu können, um auf das aufwendige tägliche Kalorienzählen verzichten zu können. Zusätzlich wird der durchschnittliche persönliche Energieverbrauch berechnet und darauf das individuelle Ernährungsprogramm festgelegt. Dafür steht ein sogenanntes Rezept-Blocksystem zur Verfügung, aus dem entsprechend Speisen ausgewählt werden können. Es handelt sich um eine fettreduzierte Mischkost mit viel Obst und Gemüse, viel ballaststoffreichen Getreideprodukten sowie Rohkost.

Um einer Grundumsatzsenkung  des Körpers entgegen zu steuern (Jo-Jo-Effekt), sollten Pro Tag mindestens 1500 Kalorien aufgenommen werden. Das Rezept-Blocksystem besteht aus drei Blöcken, Frühstück (I) und Hauptmahlzeit (III) mit jeweils 350 Kalorien sowie einem Block für Zwischenmahlzeiten (II)  der auf  100 Kalorien ausgelegt ist. Der Tagesplan sollte eine Mahlzeit aus Block I (Frühstück) und zwei Speisen aus dem sogenannten Block III (Hauptmahlzeiten) enthalten. Dies ist wichtig, um dem Körper  ausreichend Eiweiß sowie ungesättigten Fettsäuren zur Verfügung zu stellen. Um die täglich empfohlenen 1500 Kalorien zu erreichen soll noch aus dem Block II, welcher für eine Zwischenmahlzeit bzw. Snack steht, ausgewählt werden. Bei der Zusammenstellung der einzelnen Speisen ist auf eine ausgewogene Nährstoffverteilung zu achten, d.h. 900 Kalorien sollen demnach aus Kohlenhydraten, 250 bis 300 Kalorien aus Eiweiß und ungefähr 270 Kalorien aus Fett bestehen.

Zusätzlich zum Ernährungsprogramm sollen täglich ein bis zwei Liter kalorienfreie Getränke, wie Wasser oder Tee, getrunken werden. Um das vorgegebene Programm gut durchzuhalten gibt es  extra ein Verhaltensprogramm, um bestimmte, persönliche Hürden gut zu bewältigen. Ergänzt werden beide Programme noch durch ein zusätzliches Sportprogramm, welches vor allem aus Ausdauersport (z.B. Joggen, Radfahren, Walken) besteht. Dies ist für die Erhöhung des individuellen Kalorienverbrauches vom Vorteil, da hierdurch der Fettabbau beschleunigt werden kann. Hierfür wären dreimal die Woche 30 Minuten oder viermal 20 Minuten Ausdauersport ideal.  Wer es schafft das Ernährungsprogramm sowie das entsprechende Sportprogramm einzuhalten, verliert laut dem Autor langsam aber sicher an Gewicht.

Vorteile

Die Kombination dieser Diät aus fettreduzierter Mischkost mit zusätzlicher Bewegung sowie gezielten Verhaltensänderungen hält die Stiftung Warentest für ein gut durchdachtes und durchaus gelungenes Konzept.

Nachteile

Keine bekannt.


Quellen

  • Hark, Lisa, und Darwin Deen. 2005. Gesunde Ernährung. Starnberg: Dorling Kindersley Verlag GmbH.
  • O. A. Herbert Jost - Wege zum Wunschgewicht. Zur Quelle.

Redaktion: Diplom-Oecotrophologin Susanne Tkatchenko
Datum: 21.12.2008