Das Salz - Zitate

Salz und Weisheit

"Um einen guten Salat anzurichten, braucht man vier Charaktere: einen Verschwender für das Öl, einen Geizhals für den Essig, einen Weisen für das Salz, einen Narren für den Pfeffer." - François Coppée, (1842 - 1908)

Salz als Edelstein

"Salz ist unter allen Edelsteinen, die uns die Erde schenkt, der Kostbarste." - Justus von Liebig (1803 - 1873)

Salz und Humor

"Humor ist das Salz der Erde, und wer gut durchgesalzen ist, bleibt lange frisch." - Karel Capek

Salz und Ironie

"Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht." - Johann Wolfgang von Goethe, (1749 - 1832)

Salz und Reichtum

"Reichtum ist wie Salz - es würzt das Essen. Wenn es jedoch jemand versalzen hat, dann wächst der Durst." - Rabbi Bunam von Pschischa, (lebte im 19. Jahrhundert)

Salz und Eifersucht

"Eifersucht ist wie Salz: ein bißchen davon würzt den Braten, aber zuviel macht ihn völlig ungenießbar." - Honoré de Balzac, (1799 - 1850)

Salz und Sorgen

"An Salz kann man sich nicht satt essen und mit Gedanken sich nicht von seinen Sorgen befreien." - Russisches Sprichwort

Salz als Heiligtum

"Es muß etwas ungewöhnlich Heiliges im Salz sein: man findet es in unseren Tränen und im Meer." engl.: "There must be something strangely sacred in salt: it is found in our tears and in the sea." - Khalil Gibran, (1883 - 1931)