Jamie Oliver

Jamie Oliver, 33 Jahre alt, wird als "The Naked Chef" bezeichnet. Doch nicht der Mensch selbst wird damit betitelt, sondern seine Art und Weise zu kochen. Der Engländer schafft es, selbst aus den einfachsten Zutaten leckere Speisen zu zaubern, auf einfache Art ganz besondere Gerichte zu kochen.

Seine Kunst basiert auf der italienischen Küche, allerdings ist er natürlich in der Lage, thailändisch, indisch, arabisch oder chinesisch zu kochen und spezielle Gerichte zuzubereiten. Innerhalb weniger Jahre wurde Jamie Oliver durch seine Kochkunst zum Star, nicht nur in der Küche, sondern auch in den Medien. Er tritt in diversen Kochshows auf, hat Bücher veröffentlicht und es gibt wohl kaum einen Menschen, dem Jamie Oliver kein Begriff ist. Sein Kochen steht für die moderne und junge Küche, teilweise ohne großen Aufwand etwas Besonderes zu schaffen, teilweise auch mit stundenlangen Vorbereitungen ein Festmahl zuzubereiten. Kurzum, was Jamie Oliver geschafft hat, wird in der Regel nur von Musikern oder Schauspielern erwartet, aber doch nicht von einem Koch! Er wird überall erkannt und seine sympathische Art kommt überall gut an. Er hat keinerlei Starallüren und wer ihn kennen lernt, hält ihn für einen ganz normalen Menschen, einer, wie du und ich.

In Großbritannien unterhält Jamie Oliver mehrere Restaurants. Eine Restaurantkette heißt "Jamie's Italian", sein großes Restaurant nennt sich "Fifteen".

Biografie von Jamie Oliver

Geboren: 27.05.1975 in Clavering, Essex (England, Großbritannien)
Aufgewachsen: Cambridge
Eltern: Sally und Trevor Oliver, besaßen ein Restaurant namens "The Cricketers"
Geschwister: Anna Maria (geboren 1976)
1983: Jamie begann im Restaurant seiner Eltern mitzuarbeiten
1991: Jamie besucht das Westminster Catering College
Arbeit: Jamie arbeitet im "The Neal Street Restaurant" für Antonio Carluccio
Jamie kocht für das "River Café" in London
Jamie nimmt an einer Dokumentation im Fernsehen teil, die im "River Café" gedreht wird
Zusammenarbeit mit Optomen Television und produziert die erfolgreiche Sendung "The Naked Chef"
Jamie schreibt das Buch "The Naked Chef", das den Spitzenplatz für 10 Wochen auf der britischen Bestsellerliste einnahm
Heute: Jamie arbeitet als "Food editor" für das britische GQ Magazine
Jamie hat eine regelmäßige Kolumne im "Saturday Times Magazine"
Familienstand: verheiratet mit Juliette Oliver, genannt Jools
Kinder: Tochter Poppy Honey (geboren im März 2002) und Tochter Daisy Boo (geboren im März 2003)
Wohnort: London
Hobbys: Schlagzeuger in einer Band namens "Scarlet Division"
Lieblingsbands: Inspiral Carpets, Acid Jazz, The Charlatans

Kochbücher von Jamie Oliver

Von Jamie Oliver ist eine Vielzahl an Büchern erschienen, die es zwar nicht alle zum Bestseller geschafft haben, die aber jedes für sich genommen erfolgreich waren. In jedem Falle weitaus erfolgreicher, als dies bei vielen anderen Kochbüchern der Fall ist. Das liegt vor allem daran, dass zum einen die Art und Weise des Schreibens ganz besonders ist und zum anderen natürlich am Ruf Jamie Olivers. Jeder möchte so kochen können wie er und da viele der Rezepte einfach nachzukochen sind und Jamie Oliver auf allzu viele exotische Zutaten verzichtet, sind seine Kochvorschläge "massentauglich" und nicht nur für die gehobene Küche geeignet.
Im Folgenden nun eine Aufstellung der Bücher, die bereits von Jamie Oliver erschienen sind und die demnächst noch erscheinen werden. Dabei besteht allerdings kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Laut Angaben britischer Verlage sind demnächst zur Veröffentlichung geplant oder sind in England bereits erschienen:

Oktober 2008 Jamie's kookrevolutie / druk 1

Januar 2009 Cook something funny for money (Taschenbuch)
Juni 2009 Cook with Jamie (als broschierte Ausgabe)

Kochsendungen und DVDs

Jamie Oliver ist nicht allein wegen seiner Kochkunst berühmt geworden, sondern weil er ein ausgezeichneter Unterhalter ist, sympathisch beim Publikum ankommt und, nicht zuletzt, weil er einfach präsent ist. In Kochsendungen ist er zu sehen, er hat Bücher und DVDs veröffentlicht. Wer möchte, kann einen Einblick in sein Berufsleben erhalten und sich die besten Tipps und Tricks abholen, die Jamie Oliver zu bieten hat. Im Folgenden werden zum einen die Kochsendungen, die von ihm produziert werden oder wurden oder in denen er zu sehen war beziehungsweise immer noch zu sehen ist, aufgezählt. Dazu werden auch die DVDs genannt, die bisher von ihm und über ihn erschienen sind.

Kochsendungen

Titel Programme, die die Sendung übertragen haben oder übertragen
The Naked Chef ORF, RTL2 und RTL Living
Oliver's Twist RTL2 und ORF
Jamie's Kitchen RTL2 und ORF
Happy Days Live RTL2 und ORF
Jamie's School Dinners RTL2 und ORF
Jamie's Great Italian Escape RTL2 und ORF
Jamie At Home RTL2 und ORF

DVDs

The Naked Chef: Frische Küche
The Naked Chef: Genial Kochen
The Naked Chef: Kochen ohne Limit
The Naked Chef: Die neue Kochlust
Jamie Oliver in Olivers Twist
Jamie Oliver in Olivers Twist 2
Jamie Oliver in Olivers Twist 3
Jamie's Kitchen
Jamie's School Dinners
Happy Days

Sonstiges über Jamie Oliver

  • Wer sich im Internet oder in Büchern auf die Suche nach Informationen über Jamie Oliver begibt, wird sich einer wahren Flut von interessanten Details über den Koch und die Person gegenübergestellt sehen. Daher kann eine Aufzählung immer nur eine Auswahl dieser Informationen sein, denn es ist nahezu unmöglich, sämtliche Details zu erwähnen. Doch es gibt einige Punkte, die in die bisherigen Aufzählungen nicht passen, daher werden sie hier an dieser Stelle erwähnt.
  • Im Jahr 1999 zum Beispiel erhielt Jamie Oliver eine Einladung, ein Essen für den britischen Premierminister Tony Blair vorzubereiten.
  • Im Jahr 2001 begann ein weiterer Siegeszug in der Karriere Jamie Olivers. Seine Livesendung, die Kochshow Happy Days, ging auf Tour. Er trat unter anderem in Theatern in Cambridge auf, in Bournemouth und in London, außerdem in insgesamt sieben Städten in Australien und Neuseeland. Jamie Oliver war allerdings auch schon vorher nicht nur in Großbritannien, sondern weltweit berühmt. Seine Kochshows und Bücher wurden überall auf der Welt gesehen und gelesen.
  • Im Alter von 28 Jahren wurde Jamie Oliver zum beratenden Koch im Monte's ernannt.
  • Sein Restaurant Fifteen ist nicht auf Profit ausgelegt, hier möchte er arbeitslosen Jugendlichen die Gelegenheit geben, ihre Zukunft zu gestalten. Er bildet sie hier innerhalb von wenigen Jahren zu professionellen Köchen aus.
  • Im Jahr 2003 wurde Jamie Oliver mit dem MBE, dem Most Excellent Order of the Britisch Empire, ausgezeichnet.
  • Eine Aktion, an der Jamie Oliver teilnahm, war die Aktion namens "Feed me better". Dies war eine Kampagne, die im Fernsehen unter dem Titel seiner Kochshow "Jamies School Dinners" durchgeführt wurde und zum Ziel hatte, das Essen in britischen Schulkantinen zu verbessern. Die Qualität des Essens ließ seiner Meinung nach zu wünschen übrig. Begleitend wurde auf Channel 4, dem britischen Fernsehsender, die Situation in britischen Schulküchen gezeigt und es wurde der Versuch Jamie Olivers dokumentiert, allen Schulkindern nicht nur schmackhafte, sondern auch gesunde und nahrhafte Speisen zu bereiten. Dafür sammelte Jamie Oliver insgesamt mehr als 241.000 Unterschriften an vielen verschiedenen Schulen in ganz England. Die Labour Regierung Großbritanniens versprach daraufhin, zusätzliche 280 Millionen Pfund zur Verbesserung der Schulspeisung zur Verfügung zu stellen.
  • Im Jahr 2005 wurde Jamie Oliver allerdings scharf kritisiert. In seiner Sendung "Jamie's Great Escape" schächtete er vor laufenden Kameras ein Lamm. Dieses Schächten gilt als Tierquälerei und wurde in vielen Nachrichtensendungen kritisiert. Dabei wird einem Tier der Hals mit einem speziellen Messer so aufgeschnitten, dass Speiseröhre und Luftröhre durchtrennt werden. Das Tier stirbt durch Ersticken am eigenen Blut. Das Ziel ist es, das Fleisch möglichst vollständig ausbluten zu lassen, was im Judentum und im Islam gang und gäbe ist, da es dort verboten ist, Blut von Tieren zu verzehren. Jamie Oliver verwendete diese Schlachtetechnik nun direkt vor den Augen der Zuschauer, welche empört und mit Beschwerden reagierten. Seitdem ist dies aber nicht mehr vorgekommen.
  • Jamie Oliver erhielt im Laufe seiner Karriere aber auch weitere Auszeichnungen, als die bereits genannten. So erhielt er im Jahr 2001 den Fernsehpreis BAFTA, im Jahr 2006 den Webby, den People’s Voice Award für seine Webseite und außerdem für die Aktivitäten im Rahmen der bereits beschriebenen Kampagne zur Verbesserung des Speisung in den Schulkantinen in Großbritannien, der "Feed me better" Aktion.
  • Wer Jamie Oliver in Echt sehen möchte, dazu aber live keine Gelegenheit hat, der kann ihn sich unter anderem in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett ansehen. Zwar ist er natürlich nicht wirklich echt, aber die Nachbildung ist sehr nah am Original angelehnt, wie alle hier ausgestellten Figuren.
  • Wer sich für die Bücher Jamie Olivers interessiert, dem sei besonders das Buch "Natürlich Jamie" ans Herz gelegt. Hier beschreibt der Starkoch nicht nur, wie aus einfachen Zutaten etwas ganz besonders Leckeres entsteht, sondern auch, wie diese Zutaten angebaut werden können, wie sie geerntet werden müssen und was genau damit zu tun ist, damit sie im Essen ihren wahren Geschmack entfalten können. Aber das Buch wendet sich keineswegs an Großgärtner, der Anbau der Kräuter ist auch im Blumenkasten auf dem Balkon oder auf einem kleinen Beet im Schrebergarten möglich.