Gordon Ramsay

Gordon Ramsay gilt als der Superstar unter den Köchen. Er besitzt insgesamt achtzehn Restaurants, sein Leben hat er der Leitung dieses Imperiums gewidmet. Bekannt wurde Gordon Ramsay vor allem durch seine diversen Kochsendungen, in der Welt des Kulinarischen kennt man ihn aber als Besitzer des teuersten Restaurants in London. Dazu an anderer Stelle noch mehr.

Biografie - Lebenslauf

Name: Gordon James Ramsay
Geboren: 08. November 1966
Geburtsort: Johnstone, Schottland
Familienstand: verheiratet mit Tana Ramsay

Werdegang:

  • wollte ursprünglich Fußballprofi werden, musste seine Karriere aber mit 18 Jahren aus Verletzungsgründen aufgeben
  • begann danach eine Lehre als Koch
  • lernte in den Restaurants von Marco Pierre White und Albert Roux
  • danach drei Jahre Aufenthalt in Frankreich bei Guy Savoy und Joel Robuchon
  • 1992 wird er Küchenchef im Restaurant "Aubergine" in London

Gordon Ramsay, seine Auszeichnungen und seine Restaurants

Im Alter von 31 Jahren eröffnete Gordon Ramsay sein allererstes Restaurant namens "Gordon Ramsay" in der Stadt Chelsea. Schon drei Jahre später verlieh der Guide Michelin diesem Restaurant den ersten Stern. Im Jahr 2001 kam ein weiteres Restaurant hinzu, das "Gordon Ramsay at Clardidge’s". Auch dieses wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, schon zwei Jahre nach der Eröffnung. Ein Jahr darauf wurde das "Petrus in St. James’s" eröffnet, welches schon sieben Monate danach mit einem Stern ausgezeichnet wurde, im Jahr 2007 erhielt es den zweiten.

Das erste internationale Restaurant von Gordon Ramsay wurde im Jahr 2001 in Dubai eröffnet. Es handelt sich dabei um das "Verre". Ebenfalls in diesem Jahr wurde das Stipendium mit Namen "The Gordon Ramsay Scholar Award" ausgerufen. Damit sollen Nachwuchsköche eine angemessene Förderung erhalten können.

Im Jahr 2003 eröffnete die Gordon Ramsay Holding, kurz GRH genannt, unter der Leitung von Marcus Wareing den "Savoy Grill" neu. Seinen ersten Stern erhielt das Restaurant im folgenden Jahr. Ebenfalls 2004 wurde das "Boxwood Café" eröffnet, der Küchenchef hier ist Stuart Gillies.

Das achte Restaurant der GRH eröffnete 2005. Es handelte sich dabei um das "maze" in London. Dieses wurde jetzt als bestes Restaurant überhaupt in Großbritannien ausgezeichnet. Es steht damit an der Spitze der insgesamt einhundert besten englischen Restaurants.

Ebenfalls 2005 wurde in Tokio das "Gordon Ramsay" eröffnet. In den Vereinigten Staaten folgte dann im November des Jahres 2006 das "Gordon Ramsay at The London". Der hiesige Chefkoch ist Josh Emmett. Unter der Leitung von Chefkoch Bjorn van der Horst eröffnete das "La Noisette" im Juli 2006. Bereits im Januar des folgenden Jahres erhielt das Restaurant seinen ersten Michelin-Stern.

Im Januar 2007 wurde in Florida ein weiteres Restaurant aufgemacht, das "Cielo". In London eröffnete das erste Pub der Holding-Gesellschaft von Gordon Ramsay, das "The Narrow". Das zweite Pub wurde im Oktober in Chiswick eröffnet und trägt den Namen "The Devonshire". Im Januar 2008 folgte das "The Warrington" in Maida Vale.

Das fünfte internationale Restaurant der Gordon Ramsay Holding wurde im Oktober 2007 für seine Gäste geöffnet und wurde im Ritz Carlton Hotel Powerscourt eingegliedert.

Bücher von Gordon Ramsay als Autor und Co-Autor

"Gesund schmeckt besser" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2009
"Schnelle Sterneküche" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2008

Englischsprachige Bücher

"Gordon Ramsay’s Fast Food: Recipes from "The F Word", von Gordon Ramsay, erscheint im März 2009
"Gordon Ramsay’s Great British Pub Food" von Gordon Ramsay und Mark Sargeant, erscheint im März 2009
"Gordon Ramsay: On Top of the World" von Neil Simpson, erscheint im Februar 2009
"Gordon Ramsay’s Healthy Appetite" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2009
"Gordon Ramsay’s Three Star Chef" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2008
"Cooking for Friends: Food from My Table" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2008
"Gordon Ramsay’s Playing with Fire" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2008
"Humble Pie” von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2008
"Recipes from a Three Star Chef" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2007
"Gordon Ramsay’s Playing with Fire: Raw, Rare to Well Done" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2007
Gordon Ramsay: The Biography" von Neil Simpson, erschienen im Jahr 2007Gordon Ramsay’s Delicious Desserts" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2007
"Roasting in Hell’s Kitchen: Temper Tantrums, F Words and the Pursuit of Perfection" von Gordon Ramsay, erschienen im März 2007
Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2006Gordon Ramsay makes it easy" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2006
"Gordon Ramsay’s Sunday Lunch: And Other Recipes from "The F Word” von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2006
"Gordon Ramsay’s Hot Dinners" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2006Gordon Ramsay’s Cool Sweets" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2006Gordon Ramsay’s Passion for flavour" von Gordon Ramsay, Roz Denny und Geoff Lung, erschienen im Jahr 2006Gordon Ramsay, Roz Denny und Diana Miller, erschienen im Jahr 2005Gordon Ramsay, Roz Denny und Georgia Glynn Smith, erschienen im Jahr 2005Gordon Ramsay und Mark Sargeant, erschienen im Jahr 2005Gordon Ramsay, Roz Denny und Georgia Glynn Smith, erschienen im Jahr 2005Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2004
"Gordon Ramsay at his best" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2004
"Gordon Ramsay’s Secrets" von Roz Denny, erschienen im Jahr 2004
Gordon Ramsay’s Sec 13 for 12 Pack" von Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 2003Gordon Ramsay’s just Desserts" von Gordon Ramsay, Roz Denny und Georgia Glynn Smith, erschienen im Jahr 2003
Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 1999Gordon Ramsay, erschienen im Jahr 1997
"Pasta Sauces" von Gordon Ramsay und Simon Wheeler, erschienen im Jahr 1996

DVDs

"Gordon Ramsay - The F-Word Christmas Special - Uncut Version", erschienen im Jahr 2008
"Ramsay’s Kitchen Nightmares - Momma Cherri’s Soul Food Shack and more”, erschienen im Jahr 2008
"The F-Word - Series 3 - Complete”, erschienen im Jahr 2008
"The F-Word”, erschienen im Jahr 2007
"The Allstar Workout", erschienen im Jahr 2006
"Gordon Ramsay", erschienen im Jahr 2006
"Ramsay’s Kitchen Nightmares Revisited", erschienen im Jahr 2006
"Gordon Ramsay’s Football Hell", erschienen im Jahr 2005
"Gordon Ramsay’s Passion for Flavour", erschienen im Jahr 2004

Fernsehsendungen von und mit Gordon Ramsay

Gordon Ramsay: Chef ohne Gnade
In Teufels Küche, USA
Hell’s Kitchen, USA
Hell’s Kitchen, Großbritannien
The F-Word
Gordon Ramsay: Uncensored

Offizielle Webseite

www.gordonramsay.com