Was sind Kräuter und Gewürze?

Alle Kräuter und Gewürze, sowohl Anis, Petersilie und Basilikum, als auch Chilis, Gewürznelken, Pfeffer und Zimt haben ihren festen Platz im "botanischen System" und sind zugleich auch Nutzpflanzen.

Will man Kräuter und Gewürze etwas genauer kennen lernen, kann man zum einen das Wissen über das einzelne Kraut und Gewürz vertiefen, genau diesem Versuch widmet sich der Lexikon-Eintrag  "Kräuter und Gewürze". Zum anderen erfährt man einiges darüber, was  Kräuter und Gewürze eigentlich sind, wenn man den Platz der einzelnen Pflanze im "System der Botanik" - das ist die Lehre von den Pflanzen - und ihren Platz im "System der Nutzpflanzen" etwas genauer kennt. Daher wird an dieser Stelle – quasi als Einführung, bevor jedes Kraut und Gewürz individuell gewürdigt wird – sowohl  das "klassische botanische System"  als auch die "Systematik der Nutzpflanzen" in kurzer Form dargestellt und ist in dieser Form hoffentlich auch für den botanischen Laien aufschlussreich.

Innerhalb dieser beiden Systeme haben die einzelnen Gewürze und Kräuter wenig gemeinsam. Sie gehören zu verschiedenen botanischen Klassen und Ordnungen, von manchen Gewürzen wird die Frucht, von anderen hingegen die Wurzel genutzt, von manchem Kraut benötigt man nur die Blüte, von einem anderen hingegen fast die ganze Pflanze.  Aber alle zusammen sind sie botanisch betrachtet Samenpflanzen und werden seit vielen Jahrhunderten, einige schon seit den Zeiten der Jäger und Sammler, von den Menschen kultuviert, um mit ihrem Aroma die Speisen zu würzen und ihre Heilkräfte für die Gesundheit zu nutzen.

Gewürze im Lexikon

Folgende Gewürze sind bereits in unserem Gewürzlexikon enthalten: