KAI

Das Unternehmen KAI kann wie viele andere bekannte Messerhersteller auf eine über 90jährige Tradition und Entwicklungsgeschichte zurück blicken, innerhalb derer sich aus dem einstmals gegründeten Betrieb bis heute eine ganze Unternehmenskette heraus gebildet hat. Mit dem Hauptsitz in der japanischen Hauptstadt Tôkyô wird hier seit Jahrzehnten dabei ein besonderer Wert auf exzellente Funktionalität, Schärfe sowie die Langlebigkeit der gefertigten Schneidwaren und Produkte.

Da die Besonderheit, die japanischen Messern zugrunde liegt, natürlich auch auf KAI-Messer zutrifft, verwundert es wohl kaum, dass die Qualität und Perfektion dieser Schneidwaren von der jahrhundertealten kulturellen sowie traditionellen Samurai-Schwertschmiedekunst herrühren und die KAI-Produkte somit auch zu den Besten der Welt zählen. Nicht ohne Grund gehört das Unternehmen weltweit zu einem der führenden Schneidwarenhersteller und vertreibt über 10.000 verschiedene Erzeugnisse im Bereich hochwertiger Messer.

KAI in Europa

Den europäischen Markt eroberte KAI 1980 mit einer Niederlassung in Solingen, der Wiege der Messerherstellung, wo sich die Firma in verschiedensten Produktbereichen seither bestens etabliert hat und in erster Linie mit Technik, Funktionalität, aber vor allem Qualität überzeugt.

Unter der Marke Kershaw wurden hier nun zunächst Jagd- und Taschenmesser vertrieben, während nur wenige Jahre später auch Profi-Haarschneidescheren unter der Marke Kasho, sowie professionelle Schneider- & Textilscheren und Cutter in das europäische Sortiment integriert wurden. Den aktuellen Stand erreichte die KAI Europe GmbH schließlich mit dem Vordringen in die Medizintechnik sowie durch das erweiterte Angebot an professionellen Messerserien.


Quellen und Weiterführendes

  • www.kai-europe.bagodiwa.com: Homepage der Firma KAI - Zur Quelle