QS - Ihr Prüfsystem für Lebensmittel

Die QS Qualität und Sicherheit GmbH wurde 2001 von Verbänden und Organisation der Ernährungswirtschaft gegründet. Bei dem freiwilligen QS-Prüfsystem handelt es sich um ein "stufenübergreifendes Qualitätssicherungssystem" für Lebensmittel. D.h. auf allen Stufen der Produktion findet eine Prüfung statt (stufenübergreifende Qualitätssicherung). Der Weg beginnt bei der Futtermittelwirtschaft, läuft anschließend über die Landwirtschaft, die Schlacht- und Zerlegbetriebe, die Verarbeitungsbetriebe und endet, als Bindeglied zum Verbraucher, beim Lebensmitteleinzelhandel. Alle Glieder in dieser Kette arbeiten zusammen in diesem Qualitätssicherungssystem und sind dementsprechend aufeinander angewiesen. Seit 2004 wurde das Prüfzeichen um den Bereich frisches Obst und Gemüse sowie Speisekartoffeln ergänzt. In diesem Bereich sind die drei Stufen Erzeugung, Fruchthandel und Lebensmitteleinzelhandel integriert.

QS-Siegel

 

Ziel ist eine lückenlose und durchgängige Sicherung und Information entlang der Lebensmittelkette. Das QS-System beinhaltet Dokumentations-, Produktions- und Prozessvorgaben, die in einem dreistufigen Kontrollsystem (Eigenkontrolle, Kontrolle durch unabhängige, neutrale Prüfinstitutionen und systeminterne Qualitätskontrolle) überprüft werden. Durch Dokumentation und Kontrolle der Produktionsabläufe soll das QS-System Sicherung und Transparenz der Produktion erhöhen, eine gemeinsame Marktpositionierung schaffen und damit das Vertrauen der Verbraucher festigen. Das QS-Zeichen ist derzeit im Lebensmitteleinzelhandel auf folgenden Produkten zu finden: auf Fleisch und Fleischwaren sowie frischem Obst, Gemüse und Kartoffeln.


Quellen und Weiterführendes

  • O.A. QS-Zeichen.de. Zur Quelle.
  • O. A. 2008. Achten Sie aufs Etikett! Kennzeichnung von Lebensmitteln. 14. Aufl. Bonn: aid Infodienst, Verbraucherschutz, Ernährung.

Redaktion: Diplom-Oecotrophologin Susanne Tkatchenko
Datum: 02.05.2010